Trainingsgruppe Junioren

Rudern als Freizeitgestaltung oder gezieltes Training - bei uns ist beides möglich


Du bist zwischen 15 und 23 Jahren alt und möchtest Rudern als Freizeitsport betreiben oder ausprobieren? Spaß an Sport und Bewegung ist Dir wichtiger als Siege? Du möchtest deine Freizeit sinnvoll nutzen und mit netten Leuten unsere wunderschönen Gewässer erkunden? Dann bist Du bei uns genau richtig!  Zwei erfahrene Trainer unterstützen Dich dabei, auch aus dem Motorboot heraus. Im Sommer sind wir, soweit die Wetterbedingungen dies zulassen, auf dem Wasser. Im Winter machen wir Kraft- und Athletiktraining, Ergometerrudern, gehen Laufen, Schwimmen uvm. Eine abwechslungsreiche Trainingsgestaltung ist uns sehr wichtig. Bei uns steht der Mensch im Vordergrund, nicht die Medaille. Einizige Voraussetzungen: Spaß an Mannschaftssport und Schwimmen können. Komm einfach zu den unten genannten Zeiten zu uns an den Seekrug!

 

Unsere Trainingszeiten:

 

Oktober - März

Mittwoch 18:00 Uhr

Donnerstag 18:00 Uhr (Lauftraining mit Ben-Jack Drese)

Samstags um 8:30 Uhr

 

April - September

Mittwochs 18:00 Uhr

Donnerstag 18:00 Uhr (Lauftraining mit Ben-Jack Drese)

Samstags um 8:00 Uhr

 

Wir freuen uns auf Dich!

 

Cinta Wohlgemuth & Oliver Böhmer

Das Trainerteam

 

Zum Kontaktformular >>



Danke für das tolle Video, liebe Sophie!


Unser Aktivitäten-Blog


Junioren und Masters der PRG erfolgreich in Rüdersdorf

Am vergangenen Wochenende fand die 65. Ausgabe der Rüdersdorfer Frühregatta statt. Bei Sonne und leichten Gegenwind stellten sich vier Junioren und neun Masters der PRG dem Wettkampf auf dem Kalksee.

mehr lesen

Schöner Saisonauftakt

Die Dahme zeigte sich zur diesjährigen Berliner Frühregatta in Grünau verhältnismäßig gändig. Bei leichtem Seitenwind stellte sich die neu formierte Renngemeinschaft aus RC Plaue, PCK Schwedt und PRG im Doppelvierer der A-Juniorinnen der Herausforderung. Sie gingen das Rennen offensiv an, ruderten bereits auf den ersten 500 Metern einen deutlichen Vorsprung heraus und hielten ihre Gegnerinnen im weiteren Verlauf auf Abstand. Was für ein Saisonauftakt und schöner Erfolg, der Lust auf mehr macht.

 

Glückwunsch, Mädels!

Alina Steffens ist Vize-Landesmeisterin

Der letzte Ergometer-Wettkampf der Wintersaison 2018/2019 war für unsere Junioren die offene Landesmeisterschaft, welche am 2. März in Schwedt stattfand. Alina stellte sich als leichte A-Juniorin der Herausforderung über die 2.000 Meter. In einem spannenden Rennen und mit nur 4 Sekunden Rückstand zur Erstplatzierten aus Berlin holte sie die Silbermedaille. Herzlichen Glückwunsch, Alina!

 

Genug der Ergometer, jetzt freuen sich alle Beteiligten auf das Training im Klein- und Großboot. Schwielowsee, wir kommen!

Training der Junioren auf dem Templiner See - neues Video jetzt anschauen

Unsere Ruderkameradin hat ein Video vom Wasser-Training der Junioren_innen im Sommer 2018 auf dem Templiner- und Schwielowsee produziert. Vielen Dank für dein Engagement, liebe Sophie!

mehr lesen 0 Kommentare

Landesmeisterschaft in Brandenburg/Havel

Mit 10 Sportlern und 3 Betreuern war die PRG auf der diesjährigen Landesmeisterschaft, welche am 22./23. September auf dem Beetzsee ausgetragen wurde, vertreten. Den Anfang machten am Samstag unsere leichten B-Junioren Nikolas und Konstantin mit ihren Vorläufen. In Böen und mit drehender Richtung fegte der Wind über die 1.000-Meter-Strecke, was das Ausrichten und Kurshalten zu einer Herausforderung für alle Teilnehmer machte. Das Ziel - die Qualifikation für das A-Finale - wurde leider nicht erreicht. Trotzdem haben sich beide beachtlich geschlagen und viel Erfahrung für zukünftige Aufgaben gesammelt.

mehr lesen

Trainingslager der Junioren vom 10. - 13. Mai 2018 in Ratzeburg

Donnerstag

 

Um rechtzeitig zum Frühstück in Ratzeburg um 9:00 Uhr zu kommen, mussten wir um 5:30 Uhr losfahren. Wir haben uns schon 10 min früher getroffen, damit wir noch genug Zeit hatten um den Anhänger, den wir am Mittwoch beluden, anzuhängen. So mussten wir alle sehr früh aufstehen und waren alle noch dementsprechend müde. Das führte dazu, dass viele im Bus noch einmal geschlafen haben. Als wir nach einer über zweieinhalbstündigen Fahrt endlich in der Ruderakademie Ratzeburg angekommen waren, haben wir schnell den Hänger abgeladen und die Boote angebaut. Der Ratzeburger Hausmeister half uns den Kohlefaserausleger der Panos zu kleben. Der Kleber musste aber erst einen Tag trocknen, deswegen bekam Nikolas einen Einer der Ruderakademie ausgeliehen.

mehr lesen